Zurück
Seite durchblättern:

Türstopper Krake

  • Schwierigkeitsgrad: Schwierigkeitsgrad mittel - zwei von vier Scheren
  • Bastelzeit: je nach Geschick, braucht schon ein bisschen Zeit

benötigte Materialien:
- Wolle
- Häkelnadel
- Perlen oder Knöpfe
- Schere
- Stopfnadel
- Türstopper, alternativ ein Beutelchen mit Sand oder Reis

benötigtes Material für den Türstopper

Schritt 1:
- 20 Luftmaschen (Lm) anschlagen

20 Luftmaschen

Schritt 2:
- Kontrastfaden als Rundenanfang setzten
- in die 2. Lm ab der Nadel 2 feste Maschen (fM) häkeln
- 17 fM in die folgenden Lm
- 2 fM in die Anfangs-Lm häkeln, um die „Ecke herum“ zu kommen
- 18 fM an der Rückseite häkeln
- 2 fM in die letzte Masche arbeiten (= 40 Maschen)

Kontrastfaden nicht vergessen eine Runde feste Maschen

Schritt 3:
- 1 halbes Stäbchen (hStb) in jede Masche der Vorrunde arbeiten
- nach jeder Runde den Kontrastfaden ergänzen
- ca. 25 Runden häkeln

ab jetzt an beiden Enden abnehmen 

Schritt 4:
- eine Runde hStb im vorderen Maschenglied der Vorrunde arbeiten
- 1 Runde jede 2. Masche verdoppeln / zunehmen (= 60 Maschen)
- jede 15. Masche zunehmen (= 64 Maschen)

für den Körper in jeder Runde Maschen zunehmen 2 Runden mit Zunahmen

Schritt 5:
- *1 hStb
- 25 Lm anschlagen
- 25 hStb an der Lm-Kette zurück häkeln (inkl. hStb am Körper)
- 2 hStb am Körper
- Arbeit wenden und am Fangarm wieder hocharbeiten
- wenden und zurück
- 2 hStb am Körper
- wenden und noch einmal am Fangarm hoch und wieder zurück
- hStb in die Ausgangsmasche dieser Runde am Körper häkeln
- 3 x 2 hStb in die nächsten Maschen am Körper*
Schritt 5 ( * bis * ) wiederholen, bis alle Fangarme gearbeitet sind, wer weniger Fangarme möchte – die Zwischenräume entsprechend vergrößern

Luftmaschenkette zurück mit halben Stäbchen
noch mal am Bein hoch und runter 

Schritt 6:
- Kettmasche in die erste Masche der Vorrunde
- abscheiden und durchziehen, Fadenende vernähen
- der Markierungsfaden kann entfernt werden
- Augen (Knöpfe) annähen

Augen anbringen

Fertig ist der Türsopper

Viel Freude beim Ausprobieren!

fertig zur Anprobe passt Türstopper im Einsatz
 

Tipps:
1. Wer keinen Türstopper zur Verfügung hat, kann einen kleinen Plastikbeutel mit Sand oder Reis füllen und diesen in die Hülle stecken. Hier muss dann allerdings noch ein Boden gehäkelt werden. Dazu in der Runde, in der wir nur im vorderen Maschenglied gearbeitet haben, an die hinteren Maschenglieder anmaschen und eine Runde häkeln. In jeder Runde entsprechend Maschen abnehmen, so dass sich der Boden schließt.
2. Alternativ kann der Krake mit Füllwolle ausgestopft werden und als Plüschtier verwendet werden. Auch hier den Boden anmaschen und durch Abnahmen schließen. Hier dann eventuell, statt der Knöpfe, Augen aufsticken.
3. Banderole der Wolle aufheben, bis das Projekt abgeschlossen ist. So kann man im Notfall Wolle nachkaufen.
Es können aber auch einfach alle Reste verhäkelt werden und so einen kunterbunten Kraken gestalten.

Für Anfänger hier noch kurz erklärt:
Zunehmen
- entsprechende Anzahl der Maschen in die gleiche Masche der Vorrunde arbeiten
Abnehmen / Abmaschen
- durch die erste Masche, Faden holen (nicht abmaschen) und gleich durch die darauffolgende Masche stechen
- Faden durch die Masche holen, noch einmal Faden holen und durch alle Maschen auf der Nadel ziehen
halbe Stäbchen
- zur Masche auf der Nadel einen Umschlag dazu aufnehmen = 2 Schlaufen auf der Nadel
- durch die nächste Masche stechen, den Faden holen und durch diese eine Masche ziehen = 3 Schlaufen auf der Nadel
- Faden holen und durch alle 3 Schlaufen ziehen = halbes Stäbchen