Zurück
Seite durchblättern:
Seite durchblättern:
Seite 4 / 12

Tipp des Monats - Rapinoe, Megan: One Life

: das Leben der Fußballikone und ihr Kampf gegen Diskriminierung und Rassismus / Megan Rapinoe mit Emma Brockes ; ins Deutsche übertragen von Elke Link [und 2 weitere]. - 1. Auflage, deutsche Erstausgabe - München : Goldmann, 2020. - 251 Seiten : Illustrationen

Als wohl bekannteste US-amerikanische Profifußballerin setzt sich Megan Rapinoe für wichtige Themen wie Frauenfußball, Equal Pay, LGBTQ-Rechte, Anti-Rassismus-Bewegungen und Diskriminierung ein. In One Life erzählt sie ihre Geschichte, vom Aufwachsen in einer konservativen US-Kleinstadt, ihrem Coming-Out im Profifußball, dem Weg ihres Welterfolges auf dem Fußballfeld und dem Engagement für politische und soziale Themen. Ihre Aussage ist: Jeder hat nur ein Leben, also geh los und mach was draus. Sei mutig, zuversichtlich und zu Veränderungen bereit.

Ein Buch, das durch seinen pinken Buchschnitt sofort ins Auge fällt und beim Lesen einen besonderen Menschen unserer Zeit vorstellt. Das Buch gibt Einblicke in die Welt des Sports, insbesondere in den Frauenfußball der USA, aber auch in das Leben einer inspirierenden Athletin, Aktivistin und Autorin.

Ein sehr motivierendes Buch, sich in der jetzigen Zeit mit aktuellen Themen zu befassen. Es ist auch für jene empfehlenswert, die keine Verbindung zum Fußball haben, so wie ich.

Empfohlen von Frau Schumann / Zentralbibliothek.

Standort:
Zentralbibliothek, 1. Etage
Biografien
G 910 Rapinoe, M.
Rapi